Illustration
Direkt zum Inhalt dieser Seite (accesskey=1) - Direkt zur Hauptnavigation (accesskey=0)- Direkt zur Sitemap (accesskey=9)
Illustration

Heimatmuseum

Das Fachwerkhaus am Mühlenbetriebsgraben mit seinem Mühlrad, das heute das Wennigser Heimatmuseum beherbergt, ist eines der ältesten Häuser Wennigsens - um 1700 als eine der ursprünglich sieben Wassermühlen des Ortes erbaut.

Diese „Obere Mühle“ wurde 1957 von der Gemeinde erworben und fand 1975 als Heimatmuseum seine heutige Bestimmung.

Das Heimatmuseum liegt am Mühlendammweg und ist zu Fuß oder per PKW - Parkplätze vor dem Haus - leicht zu erreichen.

Die politische Gemeinde Wennigsen (Deister) bestreitet als Eigentümerin den baulichen Unterhalt. Die inhaltliche und organisatorische Arbeit verantwortet und gestaltet der 1974 gegründete „Förderkreis Heimatmuseum Wennigsen e.V.“. Der ehrenamtliche Förderverein sieht es als seine Aufgabe an, die Geschichte des Ortes und seiner Bewohnerinnen und Bewohner lebendig zu halten und sieht sich den klassischen Aufgaben eines Museums verpflichtet: Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln. Der Schwerpunkt liegt zurzeit in der Vermittlung - mit Sonderausstellungen zu bestimmten Themen, Führungen, Vortragsveranstaltungen und der Betreuung von Besucherinnen und Besuchern. Darüber hinaus  organisiert er Veranstaltungen, kümmert sich um die Reinhaltung des Hauses, erledigt kleinere Reparaturen und sorgt dafür, dass die Besucherinnen und Besucher ein einladendes und gepflegtes Museum vorfinden. Die dafür nötigen finanziellen Mittel werden durch Spenden der Besucherinnen und Besucher und die Mitgliederbeiträge des Fördervereins aufgebracht.

Lageplan

Letzte Änderung am: Mittwoch, 22.01.2014