Illustration
Direkt zum Inhalt dieser Seite (accesskey=1) - Direkt zur Hauptnavigation (accesskey=0)- Direkt zur Sitemap (accesskey=9)
Illustration
Freizeit und Tourismus | Sehenswürdigkeiten | Rittergut der Freih. Knigge

Das Rittergut der Freiherrn Knigge

Die Geschichte der Knigges in Bredenbeck reicht etwa 700 Jahre zurück. Das Gut selbst wird bereits 1255 urkundlich erwähnt. Doch erst 1338 wurde es Ritter Herrmann Knigge und seinem Sohn Heinrich von den Herzögen Otto und Wilhelm von Braunschweig und Lüneburg zugesprochen. Dreihundert Jahre später wurden die Knigges in den Freiherrenstand erhoben, und bis 1848 hatte die Familie in Bredenbeck eine eigene Gerichtsbarkeit inne. Der berühmteste Sohn der Familie, Adolph Freiherr Knigge, verbrachte auf diesem Gut seine Kindheit. 1788 schrieb er das Buch „Über den Umgang mit Menschen“, aus dem später zahlreiche Benimm-Bücher hervorgingen. Seine Tochter Philippine von Reden betätigte sich ebenfalls schriftstellerisch. Sie brachte unter anderem den „Versuch einer Logic für Frauenzimmer“ heraus sowie eine Biografie ihres Vaters. Das Herrenhaus und die gesamte Anlage entstanden Mitte des 19. Jahrhunderts nach Plänen des königlichen Oberhofbaudirektors Georg Ludwig Friedrich Laves. Das Rittergut befindet sich bis heute im Besitz der Familie Knigge. Das Anwesen ist bewohnt und beherbergt einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb.

Öffnungszeiten

Rittergut 1
30974 Wennigsen (Deister)
Ortsteil Bredenbeck

Letzte Änderung am: Mittwoch, 22.01.2014