Illustration
Direkt zum Inhalt dieser Seite (accesskey=1) - Direkt zur Hauptnavigation (accesskey=0)- Direkt zur Sitemap (accesskey=9)
Illustration

Unterricht

Die Gesamtkonferenz hat sich darauf verständigt, dass

- Deutsch und Mathematik von zwei verschiedenen Lehrkräften unterrichtet werden. So haben alle Kinder mindestens zwei Ansprechpartnerinnen/  Ansprechpartner, die sie täglich sehen und die ihnen vertraut sind. Das Bild, das von einem Kind in der Schule entsteht, wird durch den intensiven Austausch der Kolleginnen und Kollegen umfassenderer und komplexerer. Nur in ganz besonderen Fällen kann es zu Ausnahmen der o. g. Regelungen kommen.

- die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer eine möglichst hohe Anzahl von Stunden in ihrer/seiner Klasse unterrichtet und die Zahl der Fachlehrerinnen und Fachlehrer auf ein Minimum reduziert werden sollte, damit die Kinder sich nicht auf ständig wechselnde Bezugspersonen einstellen müssen.

Tagesablauf

---------Uhrzeit--------- Ereignis
7.45 Uhr Öffnen der Türen, die Schülerinnen und Schüler gehen in ihren Klassenraum
8.00 Uhr Beginn des Unterrichts
8.00–8.45 Uhr 1. Stunde
8.50–9.35 Uhr 2. Stunde
9.35–9.55 Uhr Erste große Pause
9.55- 10.05 Uhr Frühstückszeit
10.05–10.50 Uhr 3. Stunde
10.55–11.40 Uhr 4. Stunde
11.40–12.00 Uhr Zweite große Pause
12.00–12.45 Uhr 5. Stunde
12.50–13.35 Uhr 6. Stunde

Wochenstunden pro Klasse

Klasse 1

Klasse 2 Klasse 3 Klasse 4
U.-Stunden 20 22 25
Arbeitsgemeinschaften - - 1
Chorteilnahme - möglich möglich
Betreuung täglich 3 x wöchentlich ----

Die Kinder der ersten Klassen haben jeden Tag 4 Stunden Unterricht. Im Anschluss daran können sie für eine Stunde in eine Betreuungsgruppe zu unseren pädagogischen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern gehen. Um das Betreuungsangebot in Anspruch nehmen zu können, müssen die Kinder von ihren Eltern hierfür verbindlich angemeldet werden.

Die Kinder der zweiten Klassen haben an zwei Tagen 5, an den übrigen drei Tagen jeweils 4 Unterrichtsstunden. Für sie liegen die Betreuungszeiten bei den pädagogischen Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern vor dem 4-stündigen Unterricht.  Kinder, die nicht zur Betreuung gehen, treffen sich an den Tagen, an denen sie zur zweiten Stunde Unterricht haben, vor Schulbeginn auf dem Schulhof.

Die Kinder der dritten und vierten Klassen haben  insgesamt 26 Wochenstunden  Unterricht. Das heißt an vier Tagen 5  und an einem Tag 6 Stunden.  Diese 6. Stunde ist  eine Arbeitsgemeinschaft, die die Schülerinnen und Schüler sich aus einem Angebot selbst auswählen dürfen und an der sie dann für ein Schulhalbjahr teilnehmen müssen. Je nach Lehrerinnen-/Lehrerversorgung finden in den 6. Stunden gegebenenfalls auch Förderstunden statt.

Für die Klassen 2 bis 4 wird einmal in der Woche eine Chorstunde angeboten. Wer daran teilnehmen möchte, meldet sich jeweils für ein Schulhalbjahr verbindlich an.  

Letzte Änderung am: Dienstag, 15.05.2012